Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Erweiterter Service bei der AWRM - Ab sofort ist auf allen Deponien kontaktloses Bezahlen möglich

Auf den vier Deponien der Abfallwirtschaft Rems-Murr in Backnang, Kaisersbach, Schorndorf und Winnenden stehen seit Anfang April neue Kartenterminals zur Verfügung. Kunden können praktisch und bequem per Girocard zahlen. Die schnelle Variante des kontaktlosen Bezahlens bei Kleinbeträgen ist ebenfalls möglich.

Wer seither kein Bargeld bei sich hatte, konnte auf Rechnung auf den Deponien anliefern. Der Verwaltungsaufwand dahinter war allerdings immens. Durch die Installation der Kartenterminals ist es nun möglich auf die aufwändige Rechnungsstellung bei Kleinbeträgen zu verzichten. Hinzu kommt, dass die Karte als Zahlungsart immer beliebter wird.

Im vergangenen Jahr haben Verbraucher laut einer aktuellen Studie des Handelsforschungsinstitutes EHI erstmals häufiger per Giro- und Kreditkarte bezahlt als in bar. Auch an den Kassen der AWRM ist dieser Trend spürbar. Die ersten Anlieferer haben das bequeme Bezahlverfahren bereits genutzt. Seitens der AWRM wird davon ausgegangen, dass die Zahlung per Girocard in den nächsten Wochen und Monaten deutlich zunehmen wird. Alternativ kann natürlich weiterhin bar bezahlt werden.

Künftig nicht mehr angeboten wird die Rechnungsstellung für Beträge unter 50 Euro. Ab 1. Juli 2019 können diese Beträge nur noch bar oder per Girocard gezahlt werden. Eine Quittung wird nach wie vor ausgehändigt.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWRM unter 07151/501-9535 zur Verfügung.