Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Warum muss ich überhaupt Abfallgebühren zahlen?

Jeder im Rems-Murr-Kreis gemeldete Haushalt muss Abfallgebühren bezahlen. Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und der Abfallwirtschaftssatzung des Rems-Murr-Kreises müssen sich private Haushalte an die kommunale Abfallentsorgung anschließen und ihre Abfälle dem Rems-Murr-Kreis überlassen. Zur Deckung dieses Entsorgungssystems erhebt der Rems-Murr-Kreis Abfallgebühren.

Ich zahle bereits Abfallgebühren über meine Nebenkosten bzw. habe bereits eine Müllmarke gekauft, warum soll ich doppelt Abfallgebühren zahlen?

Sie zahlen nicht doppelt. Die Abfallgebühren im Rems-Murr-Kreis setzen sich aus zwei Teilen zusammen: aus einer Leerungsgebühr sowie einer Jahresgebühr.

Entsorgen Sie über Mülleimer, bezahlen Sie die Leerungsgebühr in Form einer Müllmarke, die Sie in einer dafür vom Landkreis eingerichteten Verkaufsstelle oder online kaufen. Bei Müllgemeinschaften/großen Wohnanlagen wird Ihnen die Leerungsgebühr über die Nebenkosten/Hausgeld durch die Hausverwaltung/den Vermieter in Rechnung gestellt.

Die Jahresgebühr bezahlen dagegen grundsätzlich alle Haushalte immer direkt an das Landratsamt.

Wir sind eine Lebensgemeinschaft/eine Familie und haben getrennte Bescheide erhalten - was ist zu tun?

Die Veranlagung zur Jahresgebühr basiert auf den Einwohnermeldedaten. Sofern hier nicht alle Personen als gemeinsamer Haushalt erfasst sind, erfolgt eine getrennte Veranlagung zu den Abfallgebühren. Bitte teilen Sie uns schriftlich innerhalb der Widerspruchsfrist mit, wer mit Ihnen im Haushalt lebt und gemeinsam wirtschaftet und deshalb gemeinsam zu den Abfallgebühren veranlagt werden soll. Die Unterschriften aller volljährigen Bewohner sind erforderlich. Telefonisch dürfen keine Änderungen vorgenommen werden!

Die Personenzahl auf dem Bescheid stimmt nicht - wir sind z.B. nur 2 Personen, warum müssen wir für 4 Personen zahlen?

Die Gebührenhöhe richtet sich nach der beim Einwohnermeldeamt aktuell gemeldeten Personenzahl. Hierbei werden Haupt- und Nebenwohnsitz gleichgestellt und auch Kinder werden voll angerechnet.
Stimmt die Personenzahl auf dem Gebührenbescheid Ihrer Meinung nach nicht, veranlassen Sie bitte eine entsprechende Korrektur (z. B. Abmeldung Nebenwohnsitz) beim zuständigen Einwohnermeldeamt.
Erst nach erfolgter Abmeldung fallen für diese Personen keine Abfallgebühren mehr an.

Ich beziehe SGB-Leistungen/Hartz IV/Sozialhilfe, muss ich die Müllgebühren trotzdem zahlen?

Ja. Eine Befreiung für Leistungsbezieher ist rechtlich nicht möglich. Die Kosten für Jahresgebühr und Müllmarke können aber in der Regel vom Jobcenter oder dem Sozialamt erstattet werden. Um Mahnkosten zu vermeiden, beantragen Sie die Erstattung der Abfallgebühren bei Ihrem Leistungsträger bitte rechtzeitig. Bedenken Sie bitte, dass die Abfallgebühren zum genannten Termin fällig und von Ihnen zu bezahlen sind.

Ich ziehe im Laufe des Jahres um, muss ich trotzdem die ganze Jahresgebühr bezahlen?

Solange Sie angemeldet sind, müssen Sie die Jahresgebühren zunächst in voller Höhe bezahlen, eine (vorherige) Teilabrechnung ist nicht möglich. Sobald Sie an eine Anschrift außerhalb des Rems-Murr-Kreises ab-/umgemeldet sind, wird uns das durch die jeweiligen Meldeämter automatisch übermittelt und Sie erhalten an Ihre neue Adresse einen geänderten Bescheid mit der angepassten Abfallgebühr. Weist dieser Bescheid ein Guthaben aus, teilen Sie uns zur Rückzahlung bitte Ihre Bankverbindung mit IBAN und BIC mit.

Ziehen Sie innerhalb des Rems-Murr-Kreises um, erhalten wir nach Ihrer Ummeldung vom Einwohnermeldeamt Ihre neue Adresse übermittelt und Sie bleiben weiterhin gebührenpflichtig.

Ich habe eine Einzugsermächtigung erteilt, meine Bankdaten zur Abbuchung der Abfallgebühren (SEPA-Lastschriftmandat) ändern sich, was muss ich tun?

Bitte teilen Sie uns Änderungen bzw. Löschungen nur schriftlich, mit Ihrer Originalunterschrift und dem Datum versehen, mit. Mitteilungen per Telefon, E-Mail oder Fax sind nicht möglich.