Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Was darf in die Biotonne

In die Biotonne darf alles, was pflanzlichen oder tierischen Ursprungs ist. Dazu gehören Küchen- und Pflanzenabfälle, aber auch Kaffeefilter und Teebeutel, Küchen- und Papiertücher.
Nicht in der Biotonne entsorgt werden dürfen tierische Nebenprodukte und Speiseabfälle tierischen Ursprungs aus Gewerbebetrieben (z.B. von Gaststätten, Kantinen, Metzgereien und ähnlichen Betrieben).
Die Bioabfälle werden in der Biovergärungsanlage Backnang-Neuschöntal verarbeitet. Dabei entsteht Biogas für die energetische Nutzung und Biokompost als wertvolles natürliches Düngemittel.

Das darf in die Biotonne

Küchenabfälle
Pflanzenabfälle
Sonstiges

Das darf NICHT in die Biotonne

Tierische Nebenprodukte und Speiseabfälle tierischen Ursprungs aus Gewerbebetrieben
(z.B. von Gaststätten, Kantinen, Metzgereien und ähnlichen Betrieben)

Restmüll aller Art, z. B.:

Bioabfälle auf keinen Fall in Plastiktüten füllen, am besten in Papiertüten oder Zeitungspapier einpacken.