Sonderabholungen –
wir kommen zu Ihnen

Neben der regelmäßigen Leerung von Mülltonnen und Containern haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Abfälle über unsere Sonderabholungen zu entsorgen.

Sperrmüll

Sperrmüll ist der Sammelbegriff für sperrige Einrichtungsgegenstände aus privaten Haushalten, die wegen ihrer Größe oder Beschaffenheit nicht in die regelmäßig geleerten Restmülltonnen passen und daher im Rahmen einer Sonderabholung entsorgt werden müssen. 

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen rund um den Sperrmüll zusammengefasst.

Was kann alles als Sperrmüll entsorgt werden?

Zu den typischen Gegenständen zählen Holz- und Polstermöbel wie Sofas, Sessel, Betten, Matratzen, Bettenroste mit Holzrahmen, Teppiche, Stühle, Tische, Schränke, Küchenmöbel und Regalbretter, aber auch Koffer, Skier, Holzschlitten, Holzkisten, Spankörbe und größere Spielzeuge.

Eine umfassende Übersicht über die richtige Entsorgung verschiedener Abfallarten finden Sie in unserem Abfall-ABC.

Bitte beachten Sie:
Der Sperrmüll darf nicht in Form von Kleinteilen in Säcken oder Kartons verpackt sein. 

Wie beantrage ich die Abholung meines Sperrmülls?

Sie können die Abholung direkt über unser Online-Formular beantragen. Darüber hinaus können Sie bei allen Verkaufsstellen im Rems-Murr-Kreis Sperrmüllkarten kaufen und die Abholung auf dem Postweg beantragen.

Bitte beachten Sie:
Eine telefonische Beantragung ist leider nicht möglich.

Was unterscheidet die reguläre Abholung von der Express-Abholung?

Sie können zwei Arten der Abholung beantragen:

Reguläre Abholung
Sie können zweimal im Jahr eine reguläre Abholung beantragen. Ihr Sperrmüll wird dann innerhalb von vier Wochen abgeholt.

Die Gebühr hierfür beträgt 20 Euro.  

 

Express-Abholung
Sie können darüber hinaus zweimal im Jahr eine Express-Abholung beantragen. Ihr Sperrmüll wird dann innerhalb von vier Arbeitstagen abgeholt.

Die Gebühr hierfür beträgt 40 Euro.  

 

Wann wird der Sperrmüll abgeholt?

Je nachdem, ob Sie die Abholung online oder per Post beantragt haben, erfolgt die Information über den Abholtermin per E-Mail oder über eine Postkarte. Die Benachrichtigung erhalten Sie dabei nicht von der AWRM, sondern direkt vom Entsorger.

Wie viel Sperrmüll darf ich bereitstellen?

Bei jeder beantragten Abholung werden bis zu 2 m³ Sperrmüll mitgenommen. Sie können auch zwei Abholungen gleichzeitig beantragen und damit die Menge auf bis zu 4 m³ erhöhen. Ein durchschnittliches 3-Sitzer Sofa hat etwa 1 m³ Volumen.

Was muss ich bei der Bereitstellung des Sperrmülls beachten?

Einzelstücke dürfen maximal 2,30 m lang, 1,50 m breit und nicht schwerer als 50 kg sein. Bitte beachten Sie die Mengenbegrenzung von 2 m³ pro Beantragung! Der Sperrmüll sollte frühestens einen Tag vor der angekündigten Abholung und spätestens bis 06:00 Uhr morgens am Abholtag an die Straße gestellt werden. Bitte stellen Sie Altholzteile getrennt vom Rest bereit, da Altholz separat gesammelt wird.

Wer hilft mir beim Heraustragen des Sperrmülls?

Sollten Sie Unterstützung beim Heraustragen von Sperrmüll benötigen, können Sie beim zuständigen Entsorger einen kostenpflichtigen, sogenannten „Vollservice“ beauftragen. Ihr Sperrmüll wird dann aus Ihrer Wohnung bzw. vom Keller oder Dachboden geholt und zur Abholung an die Straße gestellt. Die Gegenstände müssen dabei so demontiert und zerlegt sein, dass der Abtransport ohne weiteren Aufwand möglich ist. Möbel, Vorhangschienen, Lampen etc. werden von den Mitarbeitern der Entsorgungsunternehmen weder abgebaut noch zerlegt. Installationen (z.B. Strom, Wasser) werden nicht berührt. 

Bitte beachten Sie:
Es handelt sich hier um eine Zusatzleistung, die direkt vom Entsorger nach Aufwand abgerechnet wird. Pro Einsatzstunde sind 80 Euro zzgl. MwSt. zu zahlen. Abgerechnet wird pro angefangene Viertelstunde, die Anfahrt wird nicht mitgerechnet. Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort in bar.  

Ihre Ansprechpartner

für Sperrmüllabholung in Fellbach, Kernen, Korb, Waiblingen und Weinstadt:

KURZ Entsorgung GmbH  
Mühläckerstraße 26  
71642 Ludwigsburg  
Telefon: 07144 8442-83  
E-Mail: sperrmuellWN@kurz-entsorgung.de

für Sperrmüllabholung im restlichen Kreisgebiet:

Schäf Städtereinigung GmbH  
Weimarer Straße 1  
71540 Murrhardt  
Telefon: 07192 9201-38  
E-Mail: dispo2@schaef-entsorgung.de

Elektroschrott und Altmetall

Zum Metall- und Elektroschrott zählen alle Elektrogeräte oder deren Bauteile, die sowohl wertvolle Rohstoffe als auch umweltgefährdende Stoffe enthalten und nicht als Restmüll, sondern im Rahmen einer Sonderabholung entsorgt werden müssen.

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen rund um den Metall- und Elektroschrott zusammengefasst.

Was kann alles als Metall- und Elektroschrott entsorgt werden?

Zu den typischen Gegenständen zählen Fernseher, Radios, Computer, Monitore, Mobiltelefone und Lampen, Fahrräder und Metallregale sowie Haushaltsgeräte wie Herde, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Trockner und Mikrowellengeräte.

Eine umfassende Übersicht über die richtige Entsorgung verschiedener Abfallarten finden Sie in unserem Abfall-ABC

Bitte beachten Sie:
LED-, Neon- und Energiesparlampen sind getrennt zu entsorgen.

Wie beantrage ich die Abholung meines Metall- und Elektroschrotts?

Sie können die Abholung direkt über unser Online-Formular beantragen. Sie können die Abholung auch auf dem Postweg beantragen: Füllen Sie einfach die Anforderungskarte für eine gebührenfreie Abholung aus, die Sie zusammen mit dem aktuellen Abfallkalender erhalten haben, und schicken Sie diese an uns.

Bitte beachten Sie:
Eine telefonische Beantragung ist leider nicht möglich.

Was unterscheidet die reguläre Abholung von der Express-Abholung?

Sie können zwei Arten der Abholung beantragen:

Reguläre Abholung
Sie können zweimal im Jahr eine reguläre Abholung beantragen. Ihr Metall- und Elektroschrott wird dann innerhalb von vier Wochen abgeholt.

Die reguläre Abholung ist kostenfrei. 

 

Express-Abholung
Sie können darüber hinaus zweimal im Jahr eine Express-Abholung beantragen. Ihr Metall- und Elektroschrott wird dann innerhalb von vier Arbeitstagen abgeholt. Die Anforderungskarten erhalten Sie in allen Verkaufsstellen im Rems-Murr-Kreis.

Die Gebühr hierfür beträgt 40 Euro.  

 

 

Wann wird der Metall- und Elektroschrott abgeholt?

Je nachdem, ob Sie die Abholung online oder per Post beantragt haben, erfolgt die Information über den Abholtermin per E-Mail oder über eine Postkarte. Die Benachrichtigung erhalten Sie dabei nicht von der AWRM, sondern direkt vom Entsorger.

Wie viel Metall- und Elektroschrott darf ich bereitstellen?

Bei jeder beantragten Abholung werden bis zu 2 m³ Metall- und Elektroschrott mitgenommen. Sie können auch zwei Abholungen gleichzeitig beantragen und damit die Menge auf bis zu 4 m³ erhöhen. Eine Spülmaschine, eine Waschmaschine und ein Trockner haben zusammen etwa 1 m³ Volumen.

Was muss ich bei der Bereitstellung des Metall- und Elektroschrotts beachten?

Einzelstücke dürfen maximal 2,30 m lang, 1,50 m breit und nicht schwerer als 50 kg sein. Bitte beachten Sie die Mengenbegrenzung von 2 m³ pro Beantragung! Der Metall- und Elektroschrott sollte frühestens einen Tag vor der angekündigten Abholung und spätestens bis 06:00 Uhr morgens am Abholtag an die Straße gestellt werden.

Wer hilft mir beim Heraustragen des Metall- und Elektroschrotts?

Sollten Sie Unterstützung beim Heraustragen von Metall- und Elektroschrott benötigen, können Sie beim zuständigen Entsorger einen kostenpflichtigen, sogenannten „Vollservice“ beauftragen. Ihr Metall- und Elektroschrott wird dann aus Ihrer Wohnung bzw. vom Keller oder Dachboden geholt und zur Abholung an die Straße gestellt. Die Gegenstände müssen dabei so demontiert und zerlegt sein, dass der Abtransport ohne weiteren Aufwand möglich ist. Metallregale und große Haushaltsgeräte wie Spülmaschinen etc. werden von den Mitarbeitern der Entsorgungsunternehmen weder abgebaut noch zerlegt. Installationen (z.B. Strom, Wasser) werden nicht berührt.

Bitte beachten Sie:
Es handelt sich hier um eine Zusatzleistung, die direkt vom Entsorger nach Aufwand abgerechnet wird. Pro Einsatzstunde sind 80 Euro zzgl. MwSt. zu zahlen. Abgerechnet wird pro angefangene Viertelstunde, die Anfahrt wird nicht mitgerechnet. Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort in bar. 

Ihre Ansprechpartner

für Sperrmüllabholung in Fellbach, Kernen, Korb, Waiblingen und Weinstadt:

KURZ Entsorgung GmbH  
Mühläckerstraße 26  
71642 Ludwigsburg  
Telefon: 07144 8442-83  
E-Mail: sperrmuellWN@kurz-entsorgung.de

für Sperrmüllabholung im restlichen Kreisgebiet:

Schäf Städtereinigung GmbH  
Weimarer Straße 1  
71540 Murrhardt  
Telefon: 07192 9201-38  
E-Mail: dispo2@schaef-entsorgung.de

Umweltmobil

Dreimal im Jahr kommt das Umweltmobil auch in Ihre Nähe und nimmt Ihnen alle Problemabfälle ab, die umweltschädlich sind und deshalb nicht mit dem Restmüll entsorgt werden dürfen. 

In haushaltsüblichen Mengen nimmt das Umweltmobil unter anderem folgende Problemstoffe gebührenfrei an:

  • Batterien
  • Farben und Lacke
  • Öle und Lösemittel
  • Chemikalienreste
  • Quecksilber-Thermometer

Nicht angenommen werden gewerbliche Anlieferungen sowie:

  • Feuerlöscher
  • Gasflaschen
  • Munition
  • Explosive Stoffe

Wann ist das Umweltmobil in meiner Nähe?

Das können Sie komfortabel im folgenden Such-Assistenen oder in Ihrer AWRM-App prüfen.
Sollten Sie keinen passenden Termin in Ihrer direkten Nähe finden, können Sie auch an anderen Standorten oder in der Gesamt-Übersicht des Assistenten suchen.

Sie haben das Umweltmobil verpasst?

Kein Problem! Die Problemmüllsammelstellen nehmen das ganze Jahr hindurch Ihren Problemmüll an.

Sie haben größere Mengen Problemmüll zu entsorgen?

Dann kontaktieren Sie uns bitte unter info@awrm.de

Grüngutsammlung

Zweimal im Jahr sammeln wir die Grünabfälle im gesamten Rems-Murr-Kreis ein. Sie können dabei bis zu 2 m³ Grünabfälle pro Haushalt kostenlos abholen lassen.

Muss ich bei der Bereitstellung des Grünabfalls etwas beachten?

Die Grün- und Gartenabfälle sollten frühestens einen Tag vor der angekündigten Abholung und spätestens bis 06:00 Uhr morgens am Abholtag an den Gehwegrand gelegt werden. Alle Garten- und Baumabfälle sollten handlich gebündelt sein (bitte keinen Draht oder Kunststoffschnur verwenden). Die Länge des Grünguts darf maximal 1,50 m, die Stärke der Äste maximal 15 cm betragen. Für kleinteilige Grünabfälle eignen sich handelsübliche Kraftpapiersäcke (erhältlich im Baumarkt oder Supermarkt) und Kartons ohne Metallklammern oder Klebebänder.

Bitte beachten Sie:
Plastiksäcke werden weder mitgenommen noch ausgeleert. 

Wann und wo wird mein Grüngut eingesammelt?

Die aktuellen Sammeltermine der Grüngutsammlung an Ihrem Ort finden Sie in Ihrem individuellen Abfallkalender, den Sie per Post erhalten haben. Sie haben diesen aktuell nicht zur Hand?

Kein Problem: hier können Sie sich Ihren individuellen Abfallkalender online erstellen lassen.  

Wie kann ich sonst noch meine Grünabfälle entsorgen?

Wenn Sie Gartenabfälle außerhalb der regelmäßigen Grüngutsammlung entsorgen möchten, können Sie diese das ganze Jahr über während der Öffnungszeiten auf den Grüngutplätzen oder Entsorgungszentren des Rems-Murr-Kreises abgeben. Hier werden Mengen bis zu 2 m³ kostenlos angenommen. Bei größeren Mengen werden entsprechende Gebühren berechnet.  

Christbaumabholungen

Nach Weihnachten hat auch der prächtigste Christbaum irgendwann seine Aufgabe erfüllt und muss entsorgt werden. Wir holen Ihren Christbaum kostenlos ab und sorgen für seine fachgerechte Entsorgung.

Was muss ich bei der Bereitstellung des Christbaums beachten?

Die abgeschmückten Bäume sollten frühestens einen Tag vor der Abholung und spätestens bis 06:00 Uhr morgens am Abholtag an den Straßenrand gelegt werden. Größere Zweige oder grob zerkleinerte Bäume ohne Schmuck und sonstige Fremdstoffe können nur dann zur Abholung bereitgestellt werden, wenn das Material gebündelt ist. Bitte verwenden Sie dazu eine Schnur aus Naturfaser. Kleine Gestecke, Äste und Zweige ohne Fremdstoffe können Sie gerne auch in der Biotonne entsorgen. 

Bitte beachten Sie:
Gefüllte Plastiksäcke werden bei der Abfuhr weder mitgenommen noch ausgeleert. Noch geschmückte Bäume werden nicht abgeholt, da die Bäume in der Regel gehäckselt und anschließend weiterverwertet werden. 

Wann wird mein Christbaum eingesammelt?

Die aktuellen Sammeltermine zur Christbaumabholung an Ihrem Ort finden Sie in Ihrem individuellen Abfallkalender, den Sie per Post erhalten haben. Sie haben diesen aktuell nicht zur Hand?

Kein Problem: hier können Sie sich Ihren individuellen Abfallkalender online erstellen lassen.  

Sie haben die Abholung Ihres Christbaums verpasst?

Wenn Sie den Termin zur Abholung verpasst haben oder Ihren Christbaum traditionsgemäß noch bis Anfang Februar stehen lassen möchten, können Sie den Baum auch kostenlos bei unseren Grüngutplätzen oder an den Grüngutsammelplätzen unserer Entsorgungszentren abgeben.

Mehr zum Inhalt Weniger zum Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Rufen Sie uns an

07151 501-9535

Weitere Informationen:

Mo – Mi 08:30 – 12:00, 13:30 – 16:00 Uhr
Do 08:30 – 12:00, 13:30 – 18:00 Uhr
Fr 08:30 – 12:00 Uhr

Weitere Infos zum Thema

Abfall-Abc

Was gehört wo rein?

Zum Thema