Gebührenmarke schon aufgeklebt? Ab 30. Januar wird kontrolliert!

Ab Montag, 30. Januar müssen die Rest- und Biomülltonnen im Rems-Murr-Kreis gültige Gebührenmarken tragen. ...

Die Gebührenmarken müssen auf den Tonnendeckel aufgeklebt sein und dienen als Nachweis, dass die Leerungsgebühr gezahlt wurde. Die Marken können vor Ort in zahlreichen Verkaufsstellen erworben werden. Hierbei ist es unerheblich ob sich die Verkaufsstelle am Wohnort oder woanders befindet. Eine Übersicht über die Verkaufsstellen findet man hier oder in der Abfall-App der AWRM. In gedruckter Form wurde eine Übersicht zusammen mit dem Entsorgungskalender verteilt.

Wer die Marken online bestellen möchte, findet hier das entsprechende Bestellformular. Für die online-Bestellung fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Beim Kauf vor Ort oder der online-Bestellung ist es wichtig die vorhandene Tonnengröße zu wissen. Wer sich hier unsicher ist, wirft am besten einen Blick auf den Tonnendeckel. Dort ist, gut lesbar, eine achtstellige Registriernummer eingeprägt. Die ersten zwei beziehungsweise drei Ziffern der Nummer stehen für das Volumen des Behälters. Wichtig beim Erwerb von Gebührenmarken für die 60- oder 80 Liter Restmülltonnen ist, den entsprechenden Leerungsrhythmus mit anzugeben. Neben der 2-wöchentlichen Abfuhr wird bei diesen beiden Tonnengrößen nämlich auch eine 4-wöchentliche Abfuhr angeboten.

Noch Fragen? Die Mitarbeitenden der Gebührenveranlagung sind unter 07151/501-9580 für Sie erreichbar.
E-Mails können an gebuehren@awrm.de geschickt werden.

Mehr zum Inhalt Weniger zum Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Informationen:

Stefanie Baudy
Tel.: 07151 501-950
Fax: 07151 501-9550
E-Mail: info@awrm.de

Zum Thema