Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Haus und Garten


Wir haben ein Haus gekauft und den Garten aufgeräumt.
Nun haben wir sehr viel Grüngut, das wir gerne sofort loshaben wollen. Was ist zu tun?


In verschiedenen Gemeinden im Rems-Murr-Kreis sowie auf den Deponien gibt es Häckselplätze. Grüngut kann dort bis zu einer Menge von 2 m³ kostenfrei abgegeben werden. Mehrmengen werden berechnet.

Und was machen wir mit dem alten Maschendrahtzaun?

Den Maschendrahtzaun können Sie bei den Recyclinghöfen in haushaltsüblicher Menge kostenlos anliefern. Die Holzpfosten sind gebührenpflichtig und werden nur bei den Deponien angenommen.

Was machen wir mit den alten Fenstern, die ausgewechselt wurden?

Für Altfenster haben wir auf den Deponien Container aufgestellt, Fenster dürfen nicht mehr deponiert werden und zählen auch nicht zum Sperrmüll. Die Anlieferung auf den Deponien ist kostenpflichtig.

Was machen wir mit einem alten benzinbetriebenen Rasenmäher?


Rasenmäher müssen komplett benzin- und ölfrei sein, dann werden Sie als Altmetall auf den Recyclinghöfen und Wertstoffstationen der Deponien kostenlos angenommen oder auf Anforderung abgeholt.

Und der Ölradiator?


Ölradiatoren können auf einer der Wertstoffstationen der Deponien kostenfrei abgegeben werden.

Was können wir mit einem ausgedienten Feuerlöscher tun? 

Feuerlöscher können bei allen Firmen, die diese auch verkaufen und prüfen abgegeben werden.